• BG Bild

    Dresden

    8. - 14.9.2016

Dresden

Dresden ist das Herz des „Silikon Saxony“, des gegenwärtig wirtschaftsstärksten Raums der neuen Bundesländer. Nach der Wende investierte Dresden in die Hochtechnologie und die damit verbundene Forschung. Heute spielt die Stadt eine weltweit führende Rolle in der Informationstechnik und der Nanoelektronik.

Weltweit führende Unternehmen wie Globalfoundries, GlaxoSmithKline Biologicals oder Novaled haben ihren Sitz in Dresden. Auch Pharmazie und Kosmetik, Maschinen-, Fahrzeug- und Anlagenbau, Lebensmittel, die optische Industrie, Dienstleistungen und Handel sowie der Tourismus sind hier erfolgreich. Dresden zählt zu den führenden Wirtschaftsstandorten in Deutschland und hat beste Aussichten auf weiteres Wachstum.

Das Programm in Dresden

08. September

Der Film

19:45 Uhr

DIGITALE NOMADEN

(Dokumentation, D 2015) | 71 Minuten | DF | FSK 0

Regie: Tim Jonischkat

DIGITALE NOMADEN sind Freigeister, die ihre Arbeit an jedem Ort der Welt ausüben können. Die erste Doku zu diesem Thema nimmt den Zuschauer mit auf eine faszinierende Entdeckungsreise durch eine neuartige Lebens- und Arbeitswelt.

Mehr Informationen zum Film

Trailer

Screenshot aus dem Film

Das Programm

FESTIVALGESPRÄCH

Soziale Netzwerke statt Sozialversicherung? Die Nomaden der Neuzeit

Gesprächsgäste

Moderation

  • Peter Stawowy, Medienberater und Betreiber "Flurfunk"-Blog

09. September

Der Film

19:00 Uhr

PRINT THE LEGEND

(Dokumentation, USA 2014) OmU | 98 Minuten | FSK 12

Regie: Luis Lopez, Clay Tweel

Die preisgekrönte Dokumentation von Luis Lopez und Clay Tweel wirft einen Blick auf das Rennen um die Marktführung des 3D-Druck. Die Filmemacher porträtieren Unternehmer, die 3D-Technologie in den Mittelpunkt ihrer Gründungsidee stellen und zeigen, was dieser „Macintosh-Moment“ für sie bedeutet.

Mehr Informationen zum Film

Trailer

Screenshot aus dem Film

Das Programm

FESTIVALGESPRÄCH

Die dritte Dimension: Wie 3D-Druck die Welt verändert

Gesprächsgäste

  • Martin Dulig, sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident

Moderation

10. September

Der Film

18:00 Uhr

SILICON WADI

(Dokumentation, ISR 2014) | OmU | 90 Minuten | FSK 0

Regie: Daniel Sivan, Yossi Bloch

Israel gilt als die Start-up-Nation. In Tel Aviv gibt es mehr Start-ups als in Europa zusammen, und pro Person steht nirgendwo sonst so viel Venture Capital zur Verfügung. SILICON WADI von Daniel Sivan und Yossi Bloch begleitet vier junge Unternehmen und ihre Förderer in Tel Aviv über zwei Jahre. Der israelische Dokumentarfilm erlebt auf der Futurale seine Deutschlandpremiere.

Mehr Informationen zum Film

Trailer

Screenshot aus dem Film

Das Programm

FESTIVALGESPRÄCH

Von der Idee zum Start-Up: Wie weit ist der Weg?

Gesprächsgäste

  • Ansgar Jonietz, Co-Gründer und Geschäftsführer Was hab’ ich?
  • Marcel Pölzl, Geschäftsführer FrühstücksZwerge
  • Ronald Scholz, Sherpa.Dresden GmbH

Moderation

11. September

Der Film

17:00 Uhr

IK BEN ALICE

(Dokumentation, NL 2015) | OmU | 80 Minuten | FSK 0

Regie: Sander Burger

Einer älter werdenden Bevölkerung stehen begrenzt Fachkräfte in der Pflege zur Verfügung. Daher soll der Pflegeroboter „Alice“ zukünftig Ersatz leisten. Der in Rotterdam uraufgeführte Dokumentarfilm IK BEN ALICE, geht der Frage nach, wie Roboter eine Beziehung zu Menschen aufbauen können. Ergreifend, herzzereißend und moralisch.

Mehr Informationen zum Film

Trailer

Screenshot aus dem Film

Das Programm

FESTIVALGESPRÄCH

Künstliche Empathie: Pflegeroboter als Antwort auf den demografischen Wandel?

Gesprächsgäste

12. September

Der Film

19:45 Uhr

PLEASE SUBSCRIBE

(Dokumentation, USA 2013) | OmU | 89 Minuten | FSK 12

Regie: Dan Dobi

Schon jetzt ist YouTube nach Google die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. PLEASE SUBSCRIBE erklärt das Phänomen einiger der einflussreichsten Content-Ersteller, die den Standard für YouTuber geprägt haben. Die US-amerikanische Doku untersucht, welche „Reise“ die Kreativen genommen haben, um da zu sein, wo sie heute sind.

Mehr Informationen zum Film

Trailer

Screenshot aus dem Film

Das Programm

FESTIVALGESPRÄCH

Faszination YouTube: Von der Freizeit- zur Vollzeitbeschäftigung

Gesprächsgäste

  • Susan Panzer, Medienpädagogin, technisch-medienpädagogische Fachkraft im SAEK Leipzig/edmedien GmbH
  • Johann Beurich, YouTuber auf dem Kanal DorFuchs

Moderation

13. September

Der Film

19:45 Uhr

DEINE ARBEIT, DEIN LEBEN!

(Dokumentation, D 2015) | 60 Minuten | FSK 0

Regie: Luzia Schmid

Das crossmediale Projekt erzählt, was Arbeit in einem traditionellen Industrieland heute bedeutet. Und das so authentisch und direkt wie möglich: aus der Perspektive der Menschen selbst. Auf Einladung des WDR hielten Menschen ihren Arbeitsalltag fest. Aus mehreren Hundert selbst gedrehten Videos entstand dieser Dokumentarfilm.

Mehr Informationen zum Film

Trailer

Das Programm

FESTIVALGESPRÄCH

Ich arbeite, also bin ich. Identität durch Arbeit?

Gesprächsgäste

Moderation

14. September

Der Film

19:45 Uhr

MEIN WUNDERBARER ARBEITSPLATZ

(Dokumentation, FRA 2014) | DF | 85 Minuten | FSK 0

Regie: Martin Meissonnier

Die Wirtschaftskrise hat den weltweiten Arbeitsmarkt erfasst. Im Dokumentarfilm MEIN WUNDERBARER ARBEITSPLATZ kommen Firmen zu Wort, die mit innovativen Maßnahmen dafür sorgen, dass ihre Mitarbeiter wieder gern zur Arbeit kommen und gleichzeitig mehr Gewinn generiert wird. Ein inspirierender Film, der Mut macht, auch über die eigene Arbeitssituation nachzudenken.

Mehr Informationen zum Film

Trailer

Screenshot aus dem Film

Das Programm

FESTIVALGESPRÄCH

Gute Arbeit mitbestimmen: Wunsch und Wirklichkeit

Gesprächsgäste

Moderation

Kino

Details zum Kino

Programmkino Ost

Adresse

Schandauer Straße 73
01277 Dresden

 

Kontakt

Telefon: 0351 - 3103782
E-Mail: info(at)programmkino-ost.de

 

Kartenbestellung

Email: info(at)programmkino-ost.de
http://programmkino-ost.de

 

Eintritt

Der Eintritt ist frei.

 

Anfahrt

Bus: Linie 65,85,87 (Halt Altenberger Str)
Tram: Linie 4,10 (Halt Altenberger Str) / Linie 6,12 (Halt L.-Hartmann-Str)

 

Barrierefreiheit

Unser Filmtheater ist für Rollstuhlfahrer barrierefrei, es gibt 3 Rollstuhlplätze. Es existiert ein Fahrstuhl und ein barrierefreies WC. Die Plätze für Rollstuhlfahrer befinden sich in den Kinosälen in der letzen oder der ersten Reihe.

 

 

 

Barrierefreie Filmfassungen

Über die Apps GRETA & STARKS sind die Vorstellungen auch für Gäste mit Hör- oder Sehbeeinträchtigung zugänglich: GRETA flüstert Audiodeskriptionen und STARKS spielt Untertitel ab. Die Apps sind kostenlos und für Standard-Smartphones erhältlich.
Es gibt kein Internet im Saal, Daten müssen also vorher geladen werden.

 

Historie

Das Programmkino Ost zeigt hauptsächlich Filme außerhalb des Mainstreams zu günstigen Preisen und Specials wie Kinderkino oder thematisierte Premieren. 

 

Schulvorstellungen

Folgende Schulvorstellungen werden ergänzend zu den Abendvorstellungen angeboten:

  • Freitag, 9. September 2016, 10:15 Uhr PLEASE SUBSCRIBE
  • Mittwoch, 14. September 2016, 10:15 Uhr DIGITALE NOMADEN

Bei Interesse können weitere Vorstellungen, auch der anderen Festivalfilme, geplant werden.

 

Eintritt für Schüler/ für Begleitpersonen

Kostenlos

 

Anmeldung unter:

Sven Weser
E-Mail: info(at)programmkino-ost.de
Telefon: 0351-3103782

 

Altersempfehlung 

Ab der 9. Klasse