Förderung

Das Bundesarbeitsministerium unterstützt Unternehmen und Verwaltungen bei der Einrichtung von Lern- und Experimentierräumen. Wer einen Experimentierraum einrichtet und bestimmte Voraussetzungen erfüllt, kann eine finanzielle Unterstützung beantragen.
Eine direkte Fördermöglichkeit bietet die Projektförderung „Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel“  unter dem Dach der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA), die durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Sozialpartner gemeinsam getragen wird. Darüber hinaus bieten zwei Programme des Europäischen Sozialfonds aktuell einen Schwerpunkt im inhaltlichen Kontext der Lern- und Experimentierräume.

Alle Förderprogramme

ESF-Programm „Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“

Das ESF-Programm unterstützt Sozialpartner und betriebliche Akteure bei der Fachkräftesicherung und Anpassung an den demografischen und digitalen Wandel. Dazu werden nachhaltige Weiterbildungsstrategien und -strukturen etabliert sowie die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen auf dem Arbeitsmarkt gestärkt.

Öffnet internen LinkMehr

Beratung durch unternehmensWert:Mensch plus

Das bewährte Förderprogramm unternehmensWert:Mensch (uWM) wird voraussichtlich ab August 2017 um einen neuen Programmzweig erweitert. Im Rahmen von unternehmensWert:Mensch plus (uWM plus) erhalten kleine und mittlere Unternehmen bei der Einrichtung von Experimentierräumen Unterstützung von geschulten Beraterinnen und Beratern.

Öffnet internen LinkMehr

Projektförderung unter dem Dach der Initiative Neue Qualität der Arbeit

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) hat im August 2017 ihr bestehendes Förderprogramm um die Unterstützung von Experimentierräumen erweitert. Wissenschaftliche Einrichtungen und Unternehmen können bis 31.10.2017 eine Projektförderung beantragen.

Öffnet internen LinkMehr