Schwerpunkte


Der Dialogprozess findet Ende 2016 mit einem Weißbuch Arbeiten 4.0 seinen Abschluss. In diesem Dokument finden sich die gewonnenen Erkenntnisse und Ergebnisse aus dem Dialog wieder.

mehr

Die Studie leitet aus 1.000 Tiefeninterviews die komplexe sozio-kulturelle Wertewelt von Arbeit in Deutschland ab und erklärt Zusammenhänge.

mehr
Zeichnung eines Wegweisers und Mikrofons

Zu Beginn des Dialogprozesses Arbeiten 4.0 im April 2015 hat Bundesministerin Andrea Nahles Verbände, Institutionen und Unternehmen eingeladen, sich am Diskurs zur Zukunft der Arbeitswelt zu beteiligen und zu den im Grünbuch formulierten Leitfragen Stellung zu nehmen.

mehr

Meldungen


Die Erforschung, Entwicklung und Anwendung von künstlicher Intelligenz in Deutschland soll auf ein weltweit führendes Niveau gebracht werden.

mehr

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterstützt kleine und mittlere Unternehmen mit dem ESF-Förderprogramm unternehmensWert:Mensch plus dabei, die digitale Transformation in ihrem Betrieb innovativ zu gestalten.

mehr

Die internationale Arbeitsorganisation (ILO) hat in Genf ein neues Beratungsgremium eingesetzt, die Global Commission on the Future of Work und Thorben Albrecht, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, in die Kommission berufen.

mehr

Meilensteine des Dialogprozesses