Arbeit weiter denken!

In einem öffentlichen Dialog regte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales die Diskussion über die Zukunft der Arbeitsgesellschaft an. Mit der Veröffentlichung des Weißbuchs am 29. November 2016 endete der Dialogprozess. 5349 Beiträge der Bürgerinnen und Bürger zu den Themen Digitalisierung, Arbeitszeitmodelle und die Zukunft der Arbeit wurden in dieser Zeit gesammelt.


Liste der Beiträge

  • Wann werden eigentlich Selbständige und Gründer gehört, denen man mit KV und RV-Beiträgen die Existenz schwer oder gar unmöglich macht. Selbständige wollen keine Gängelung, sonst wären sie angestellt.

  • Interessant finde ich, dass die Seite komplett im Gemeinschaftsgedanken wirkt/erscheint, indem ständig von "wir" gesprochen wird, jedoch nie einmal ein Selbständigen-Vertreter zu Wort kommt!

  • Gewinn- oder Dividendesteigerung durch Entlassung von AN und Verlagerung ins Ausland ist Selbstbetrug mit rosaroter Brille, erhöht die Kosten des Bundes (ALG), die alle Steuerzahler zu tragen haben.

  • Arbeiten muss der Existenzsicherung der Arbeitenden dienen und nicht den Profitinteressen von Privatunternehmen.

  • Mindestrente von 850,00€ einführen und Mindestlohn von 10,00€ einführen. Harz 4 abschaffen!!!! ein euro jobs abschaffen!!!