EXPERTISE 4.0

Erprobung des Einsatzes von Exoskeletten in der Pflege; Experimentierräume für Mitarbeitende; Reflexion für den Transfer in die Praxis von Sozialunternehmen; Evaluation des Gesamtvorhabens.

Projektträger BruderhausDiakonie – Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen  
Projektpartner LebensPhasenHaus (LPH), Tübingen; MEMe – Forschung / Trainings / Projekte, Eichwalde  
Branche Gesundheits- und Sozialwesen  
Zielgruppe Pflegekräfte in der Altenpflege, ergänzend Behindertenhilfe und Sozialpsychiatrie  
  • Projektziel

    Im Rahmen von "EXPERTISE 4.0" wird eine Laborumgebung geschaffen, um bislang überwiegend im therapeutischen Bereich eingesetzte Exoskelette modellhaft hinsichtlich einer körperlichen Entlastung im pflegerischen Alltag zu erproben. Parallel dazu wird die Wissensmanagement-Plattform "WiQQi" für Lehr- und Lernkonzepte sowie für den fachlich und ethisch reflektierten Einsatz technischer Lösungen in der Pflege (Arbeiten 4.0) weiterentwickelt.

    Beim Praxisprojekt, dem Kern von "EXPERTISE 4.0", kommen ein mechanisches und ein elektronisches Exoskelett vergleichend zum Einsatz. Beide Lösungen versprechen eine Unterstützung bei der Handhabung von schweren Lasten und eine Entlastung des Muskel-Skelett-Apparates für die jeweiligen Anwenderinnen und Anwender. In Praxistests sammeln Pflegende Erfahrungen mit der Nutzung der Exoskelette mithilfe von Lehrvideos und Simulationen von Pflegesituationen. Die Praxistests werden durch passgenaue Qualifizierungsmaßnahmen begleitet, in denen die sachgemäße und sichere Nutzung von Exoskeletten vermittelt wird. Parallel und unterstützend dazu wird die Wissensplattform "WiQQi" einen Beitrag zur weiteren Vernetzung leisten, indem sie den Austausch zwischen thematisch interessierten Einrichtungen fördert. Hier werden die Ergebnisse der im Projekt installierten Experimentierräume begleitend aufbereitet und den Nutzerinnen und Nutzern der Plattform zur Verfügung gestellt.

  • Drei Fragen an Verena Münch

    Wie können Pflegende in ihrem Arbeitsalltag unterstützt werden? Damit beschäftigt sich das Projekt "EXPERTISE 4.0" der BruderhausDiakonie. Projektleiterin Verena Münch spricht im Interview über ein Hilfsmittel, das wichtige Unterstützung und Kraft geben kann.

  • So leicht wie eine Feder

    Im Experimentierraum Expertise 4.0 wollen wir die Tauglichkeit von Exoskeletten im pflegerischen Alltag erproben. Die Feder symbolisiert für uns die Hoffnung, dass die körperlich schwere pflegerische Arbeit durch den Einsatz von Exoskeletten erleichtert werden kann und sozusagen "federleicht" abläuft.