Was wir gelernt haben

Sarah Schuh, Personalabteilung, erläutert ihre fünf Empfehlungen aus dem bisherigen Prozess:

  1. Empfehlung

    Kommunikation und Offenheit sind das A und O. Da es bei uns keine klassischen Hierarchien gibt, kommt dem Miteinanderreden eine enorme Bedeutung zu. Nur dann kann unsere Arbeitsweise funktionieren.

  2. Empfehlung

    Der Prozess des Hierarchieabbaus ist nicht zu unterschätzen. Auch wenn es bei uns sehr gut funktioniert hat: Wer einmal Führungskraft war, gibt das nicht immer gern auf. Eine gute Begleitung ist deshalb wichtig.

  3. Empfehlung

    Nicht jeder kann und will in hierarchiefreien Strukturen arbeiten – man muss der Typ dafür sein. Denn keine Führungskraft über sich zu haben, heißt auch, sich selbst sehr gut strukturieren und einbringen zu müssen.

  4. Empfehlung

    Die Rolle der Personaler ändert sich massiv. Wir arbeiten nicht mehr nur administrativ, sondern sehen uns verstärkt als Coaches, Begleiter und Berater für die Teams.

  5. Empfehlung

    Womit wir nicht gerechnet hatten: Die Betreuung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfordert mehr Aufwand. Um sie mit unserer Organisationsidee vertraut zu machen und sie vor einem Kulturschock zu bewahren, haben wir deshalb ein eigenes Onboarding-Programm entwickelt.