Gesundheit 4.0: Online-Therapie zur Stärkung der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz

Der Firmenslogan „Mit gutem Gefühl“ ist für die Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG mehr als nur ein Versprechen für Kundinnen und Kunden. Mit einem guten Gefühl sollen auch die rund 200 Mitarbeitenden zur Arbeit gehen, die das mittelständische Bauunternehmen beschäftigt. Das Thema Betriebliche Gesundheitsförderung spielt bei Gundlach daher eine zentrale Rolle: Die Beschäftigten haben die Möglichkeit, aus Gesundheitsangeboten von Yoga- und Sportkursen bis hin zu Massage- und Physiotherapiebehandlungen zu wählen und diese hausintern innerhalb der regulären Arbeitszeit oder im direkten Anschluss an diese zu nutzen. Was dem Unternehmen jedoch lange Zeit fehlte, waren gezielte Angebote zum Schutz und zur Förderung der psychischen Gesundheit.

„Selfapy“: Online-Therapie gegen psychische Belastungen

Im Sommer 2017 führte Gundlach mit dem Produkt „Selfapy“ ein digitales und webbasiertes Therapieangebot für die Mitarbeitenden ein. Ziel der neuen Maßnahme ist es, den Umgang mit psychischen Belastungen zu schulen. Das Bauunternehmen stellt sich damit einem zunehmend wichtigen Thema, das zugleich jedoch hochsensibel ist. Bei vielen Betroffenen ist die Hemmschwelle groß, über psychische Belastungen oder Erkrankungen zu sprechen.

„Selfapy“ umfasst ein vielseitiges Online-Angebot an Therapiemaßnahmen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich während oder außerhalb der Arbeitszeit anonym anmelden und Angebote entsprechend ihrer persönlichen Belastung oder ihrem individuellen Problem auswählen. Die Palette reicht von Stressreduktions- und Stressbewältigungstrainings bis hin zu Kursen gegen Depression, Bulimie oder Magersucht. Die Kurse orientieren sich an den Grundlagen der kognitiven Verhaltenstherapie und sind jeweils in neun Wochenmodule gegliedert. Jeder Kurs besteht aus Texten, Videos und individualisierbaren Übungen. Zudem haben die Mitarbeitenden die Möglichkeit, in akuten Krisen anonym eine Notfall-Hotline anzurufen. Sie werden dann telefonisch von den ausgebildeten Psychologinnen und Psychologen der Selfapy GmbH beraten. Den Mitarbeitenden stehen Räumlichkeiten zur Verfügung, in die sie sich jederzeit für ein ungestörtes Telefonat zurückziehen können.

Soforthilfe: Psychologische Beratung ohne Wartezeit

Der Vorteil des Angebots ist die Unmittelbarkeit, mit der Betroffene im Arbeitsalltag Hilfe bekommen. Die Online-Therapie ist jedoch nicht in jedem Fall Ersatz für ein persönliches Therapiegespräch. Vielmehr soll es bereits in den Anfängen einer psychischen Belastungssituation greifen, in akuten Krisenfällen Soforthilfe leisten oder die oft monatelangen Wartezeiten für eine Psychotherapie überbrücken. Grundsätzlich erhalten die Betroffenen bei „Selfapy“ eine vollwertige Beratung von qualifizierten Psychologinnen und Psychologen.

Einbindung: Unternehmen sensibilisiert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Um alle Beschäftigten für das Thema psychische Gesundheit am Arbeitsplatz zu sensibilisieren und über das neue Angebot zu informieren, organisierte Gundlach mit Unterstützung des Betriebsrats eine große Informationsveranstaltung. Zwei externe Psychologen informierten über das Thema Stress und dessen Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Im Anschluss wurde „Selfapy“ als neues Angebot vorgestellt und alle Mitarbeitenden erhielten neben allgemeinen Informationsmaterialien auch den Zugangs-Link zum Online-Therapieangebot.

Wissenschaft und Belegschaft bewerten Programm positiv

„Selfapy“ wurde 2016 in einer unabhängigen Studie vom Universitätsklinikum in Hamburg (UKE) evaluiert und dessen Wirksamkeit belegt. Mit dem Programm kann darüber hinaus insbesondere auch Betroffenen geholfen werden, deren Hemmschwelle zu groß ist, persönlich eine Therapeutin oder einen Therapeuten aufzusuchen. Das generelle Angebot bewerteten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durchweg als positiv. Einmal im Monat erhält das Unternehmen eine anonyme Auswertung darüber, wie viele Personen ein Beratungs- oder Therapieangebot genutzt haben. Außerdem kann Gundlach nachverfolgen, in welchen Bereichen die psychischen Belastungen der Mitarbeitenden liegen und was häufige Stressauslöser sind. So erhält das Unternehmen Hinweise darauf, in welchen Bereichen Handlungsbedarf bestehen könnte.

Auch wenn die Zahlen der Nutzerinnen und Nutzer bei Gundlach erfreulicherweise niedrig sind, will das Unternehmen das Angebot beibehalten, um die psychische Gesundheit am Arbeitsplatz weiter zu stärken.