ALLE im digitalen Wandel

Das Projekt "ALLE im digitalen Wandel" beschäftigt sich mit der Frage, wie Unternehmen und Verwaltungen mithilfe neuer Arbeitsformen zukunftsfähig bleiben können. Im Vordergrund steht die Unterstützung und Begleitung der Beschäftigten in den Bereichen Lebenslanges Lernen, eigenständige Kompetenzentwicklung, agiles Mindset und neue Formen der Arbeitsorganisation.

Projektträger Hochschule Darmstadt – University of Applied Sciences  
Projektpartner Fink & Fuchs AG, Wiesbaden; Kreisausschuss des Landkreises Darmstadt-Dieburg, Darmstadt; Kunzler Service GmbH, Frankfurt am Main; Merck KgaA, Darmstadt; Schenck.de AG, Mülheim an der Ruhr; VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverabeitungssysteme GmbH, Wiesbaden  
Forschungsfeld Lebenslanges Lernen  
Zielgruppe Unternehmen und Verwaltungen sowie deren Mitarbeitende im digitalen Wandel  
  • Projektziel

    Die Grundidee des Projektes liegt darin, den technologischen Veränderungen gleichgewichtig soziale Innovationen (neue Formen des Lernens, des Zusammenarbeitens, des Führens, der Organisation und der Kommunikation) in den Unternehmen / Organisationen zur Seite zu stellen. Der Ansatz besteht darin, eigenmotiviert, selbstgesteuert, kommunikativ und informell das lebenslange Lernen zu fördern. Ziel ist es, dass sich die Beschäftigten und die Organisationen auf die veränderten Rahmenbedingungen einstellen. Dabei werden Wirkungen auf drei Ebenen angestrebt: (a) individuelle Ebene: Entwicklung von Ressourcen und Kompetenzen für selbstgesteuertes lebenslanges Lernen und (b) organisationale Ebene: Die Etablierung einer transformationalen Organisationsentwicklung, die in engem Austausch unterschiedlicher Akteursgruppen erfolgt und die langfristig die Wettbewerbsfähigkeit von Organisationen in der digitalen Transformation sichern sowie (c) der Austausch über Organisationsgrenzen hinweg, um die Stärken heterogener Netze für das Lebenslange Lernen in der Digitalisierung zu nutzen.

  • Drei Fragen an Prof. Dr. Werner Stork

    Die Digitalisierung führt zu großen Veränderungen in vielen Branchen. Wieso das Konzept des informellen Lernens Mitarbeitende für diese Herausforderungen besser wappnet als klassische Schulungen und wie wichtig eine agile Veränderungskultur in Unternehmen ist, erklärt Prof. Dr. Werner Stork, Professor für Organisation und Management der Hochschule Darmstadt und Projektbeteiligter "ALLE im digitalen Wandel", im Video.

  • Veränderungsprozesse organisationsübergreifendend betrachten

    Das Projekt "ALLE im digitalen Wandel" der Hochschule Darmstadt (h_da) bricht bewusst die traditionellen Muster und Grenzen von Unternehmen und Organisationen auf und betrachtet die Veränderungsprozesse im Zuge der digitalen Transformation auch auf einer organisationsübergreifenden Ebene. Das Partnernetzwerk der h_da ist dementsprechend bunt und vielfältig und reicht vom Großkonzern über eine Kreisverwaltung bis hin zu drei technologiegetriebenen KMU und einem Dienstleister. Ausgehend von "äußeren Veränderungsthemen" wie Digital Literacy und New Work wird ein besonderes Augenmerk auf die inneren Prozesse und Erfolgsfaktoren bei Personen, Teams und Organisationen gelegt: Resilienz und Agilität, lebenslanges Lernen und eine auf Veränderung und Wandel ausgerichtete Kommunikation und Kultur.

    Prof. Dr. Werner Stork, Professor für Organisation und Management der Hochschule Darmstadt

  • Auf Reisen in die Zukunft der Arbeit

    Der grüne Koffer begleitet das Projektteam "ALLE im digitalen Wandel" auf der gemeinsamen Reise in die Zukunft der Arbeit. Wir wollen Beschäftigte dabei unterstützen, neue Formen der Arbeitsorganisation zu entwickeln. Lebenslanges Lernen, eigenständige Kompetenzentwicklung und ein agiles Mindset sind Themen unserer Experimentierräume und der Koffer ist gefüllt mit Material, das uns das Arbeiten erleichtern wird. Darunter befinden sich Lego-Bausteine zum kreativen Ausprobieren, ein Taschenrechner zum Kalkulieren, Beruhigungstee für schwierige Phasen, Tablet und Smartphone für die Kommunikation, Moderationsmaterial für unsere Workshops, Fachliteratur für die Forschung und Obst für den Vitaminschub zwischendurch. Wir freuen uns auf die Herausforderung und die Erfahrungen, die wir sammeln werden.